Link zum TVN Logo Logo Logo

Sie sind hier: Aktuelles » Wolfi's Ecke » Wolfi's Ecke 2002

Wolfis Ecke Wolfis Ecke 2017 Wolfis Ecke 2016
Wolfis Ecke 2015 Wolfis Ecke 2014 Wolfis Ecke 2013 Wolfis Ecke 2012 Wolfis Ecke 2010 Wolfis Ecke 2009 Wolfis Ecke 2008
Wolfis Ecke 2007 Wolfis Ecke 2006 Wolfis Ecke 2005 Wolfis Ecke 2004 Wolfis Ecke 2003 Wolfis Ecke 2002 Wolfis Ecke 2001

Berichte 2002

26.Nikolaus-Schwimmfest (14.12.02)

Einen kleinen Schokoladen Weihnachtsmann erhielten die Schwimmer beim Nikolaus-Schwimmfest in Gerlingen. Vom TVN gingen 12 Nikosinen und vier Nikoläuse an den Start die durch zwölf Medaillenplätze und 35 neue Bestzeiten auf sich aufmerksam machten. Lena und Tim Staudenmaier sprinteten bei allen ihren acht Starts auf die Ränge eins und zwei. Deutliche Leistungssteigerungen erzielten Teresa Körner, Denisa Matei und Sandra Müller. Die Medaillengewimmer: Gold: Lena Staudenmaier 50m S, 50m R; Tim Staudenmaier 100m R. Silber: Frederike Fabian 50m S; Sandra Müller 50m S; Lena Staudenmaier 50m F, 50m B; Tim Staudenmaier 100m F, 100m S, 100m B. Bronze: Christine Clauss 100m B; Frederike Fabian 50m B.

Wabbele-Cup (14.12.02)

Die jüngsten Schwimmer traten im Esslinger Hallenbad zum Schwimmwettkampf um den Wabbele-Cup an. Bei dem durch viele Verzögerungen in die Länge gezogenen Wettkampf schwammen die TVN-Schwimmer sehr flink. 25mal drückten die Kleinen ihre Bestzeiten über die 25m und 50m Strecken nach unten, dabei sprangen drei Gold- zwei Silber- und drei Bronze-medaillen heraus. Aufs Siegertreppchen stiegen: 1.Rang: Julian Klaiber 25m B; Timo Munz 25m B; Maike Schmiel 25m R. 2.Rang: Annika Müller 25m B; Timo Munz 25m R. 3. Rang: 4 x 25m Freistilstaffel der Jungs, Lukas Jakob 25m B; Timo Munz 25m F. Fröhliche Weihnachtfeiertage und einen erfolgreichen Startsprung ins neue Jahr wünscht euch das TVN-Schwimmteam

Bademeister Fritz Müller (07.12.02)

Centermanagerin Helga Danzer begrüsste im rappelvollen Ruiter Aquadrom das Publikum und eröffnete die geheimnisvolle Entdeckungsreise ins versunkene Atlantis. Zitternd vor Angst mussten die Zuschauer mit ansehen wie der kleine Nikolaus fisch mit samt seinem Geschenkesack vom gefähr-lichen Kraken überfallen und entführt wurde. Nach anstrengender Suche befreiten die Fischkinder den Nikolausfisch durch eine List und feierten ein langes Fest. Zur Erforschung der tieferen Regionen stach ein U-Boot in See. Gar seltsame Wesen lugten durch die Bullaugen des Untersee-bootes. Mit Zeichen klappte die Verständigung ganz klasse und man beschloss Wettspiele unter Wasser zu machen. Zwei " Happy Girls " aus dem Tanzkreis einer Seniorengruppe stellten anschliessend das Fitnessprogramm für betagte Meeresbewohner über die Weihnachtsfeiertage vor. Sie legten eine flotte Sohle aufs Parkett und es wurde kräftig mitgeklatscht. Der Abschluss der Expeditionstour offenbarte den schauerlichen Untergang dieser blühenden Insel. Das fröhliche Strandleben seiner Bewohner in Baströckchen und Bermudashorts endete in einer gewaltigen Explosion. Doch nach einer kurzen Entwicklungsphase herrschte bald wieder ein buntes Unterwassertreiben. Nach der Rückkehr der Forscher eröffnete das Strandcafe seine Pforten. Bei Kaffee und leckeren Plätzchen erhielten sie schnell wieder die nötige Frische. Vier Hände am Klavier, mit streichenden Geigen und aus dem Saxophon, drangen weihnachtliche Klänge an das Ohr. Angelockt von solch bekannten Melodien rüttelte ein bärtiger Geselle am Eingangstor. Mit lautem Geläut zog er ein, sammelte alle Kinder um sich und las aus seinem goldenen Buch. Weil alle so gespannt lauschten erzählte der Nikolaus zur Belohnung gleich noch eine lustige Geschichte. Als Ehrengast hatte der Weihnachtsmann Fritz Müller eingeladen. Fritz Müller war bis 1985 Bademeister im Nellinger Hallenbad. Seit den Anfängen der Schwimmabteilung war er als Trainer und Talentsichter tätig. Der 80jährige, der mit seiner Gattin aus Wüstenrot angereist war, überreichte seinen Wanderpokal, den er bei seiner Pensionierung gestiftet hatte, dem diesjährigen Preisträger Sebastian Petretschek persönlich.

Überraschung bei Pokalsieger (24.11.02)

Von ihrer besten Seite zeigte sich die grosse Schwimmerfamilie bei der diesjährigen Abteilungsmeisterschaft im Nellinger Hallenbad. 123 Schwimmerinnen und Schwimmer, vom fünfjährigen Wasserfrosch bis zum fünfzigjährigen Elternschwimmer, begeisterten die Zuschauer durch ihre erbrachten Wettkampfleistungen. Besonders motiviert gingen die Aktiven der Leistungsgruppe an den Start, denn hier wurden die Pokale der Jahrgangsbesten und der des Gesamtsiegers ausgeschwommen. Pokalsieger wurde wer, auf allen vier Schwimmlagen, die meisten Punkte einsammelte. Siegerehrung und Pokalübergabe findet im Rahmen der Weihnachsfeier am 6. Dezember in der Ruiter Waldheimhalle statt. Wettkampf 13 wurde zum Höhepunkt des Abends. 20 wagemutige, durch nichts aufzuhaltende Mütter und Väter hatten sich freiwillig in die Startliste der 4 x 25m Freistilstaffel eingeschrieben!! Nach dem Startsprung spritzte die Gischt und mit kräftigen Armzügen kämpfte man sich durch die wogende Brandung. Durch die Kinder lautstark angefeuert zeigten alle Eltern ihre Extraklasse. Die glorreichen Vier die den Pokal sich fischten heissen Reinhard Weber, Martina Fabian, Matthias Hinkelmann und als Schlussschwimmerin Doreen Büttner.

Schock für Frischlinge (27.10.02)

Sonniges Herbstwetter begleitete das 11. Kinder- schwimmfest des TVN im Nellinger Hallenbad. In der freundlichen Umgebung trugen die etwa 200 Kinder zu einer heiteren Atmosphäre bei. In diesem kindgerechten Wettkampf durften die Jüngsten ihre 25 m Strecken zuerst in Angriff nehmen. Für die meist sechs - siebenjährigen Nachwuchsschwimmer war dies ihr erster grosser Auftritt auf der Wettkampfbühne. Daraus resultierte eine erhebliche Fehlstartserie zu Beginn der Rennen. Der laute Ruf des Starters " Auf die Plätze" verunsicherte die kleinen Wasserfrösche der Art, dass sie sich sofort kopfüber ins Becken stürzten und ihre Schwimmkünste zeigten. Die Nellinger Mädels und Jungs stiegen 23 mal aufs Siegerpodest. Vier Gold- acht Silber- und elf Bronzemedaillen war der Lohn für fleissige Trainingsarbeit. Die Goldmedaille erhielt Nicole Büttner und Alexander Alber über 25 m Rücken, Lena Melzer auf 25 m Brust und Lena Staudenmaier über 50 m Rücken. Silber ging an die 4 x 50 m Freistilstaffel der Mädchen, an Julika Aichele 25 mF; Mari-Christi Gabriel 25 mB; Karoline Kleih 25 mB; Kilian Körner 50 mF; Leonie Leins 50 mF; Celine Sobek 25 mF und Natalie Spreter 25 mF. Über Bronze freute sich die 4 x 50 m Bruststaffel der Mädchen; Nicole Büttner 25 mF; Lana Deuschle 50 mF, 50 mB; Sebastian Frind 50 mF; Marius Gabriel 50 mR; Andreas Grundler 25 m; Kilian Körner 50 mR; Sandra Müller 50 mR und Lena Staudenmaier 50 mF, 50 mB.

Heisse Wirbel und hohe Wellen (27.10.02)

Unerbittlich war Christian Herdtle, der Trainer der Nellinger Leistungsschwimmer, beim 21. Bad Mergentheimer Sprintertag mit seiner Wettkampf- mannschaft. Im zweistöckigen Schwimmzentrum gab's auch zwischen den Rennen keine Erholungs-phase für die elf Nellinger Schwimmer. Entweder mussten sie gegen mannshohe Wellen im Wellen-bad ankämpfen oder sich gegen heisse Wirbel im Whirlpool erwehren. Die Methode zeigte positive Wirkung. Im hochklassigen Wettkampf, bei den auch mehrere Deutsche Meister am Start waren, präsentierte sich die TVN-Truppe ausgezeichnet. Aus einem homogenen Team hoben sich Carina Leins, Tim Staudenmaier und Philipp Widmann etwas ab. Die Drei drückten die Schwimmzeiten bei allen ihren 13 Starts zum Teil erheblich nach unten. In die Medaillenränge schwammen Stephanie Clauss und Sebastian Petretschek. Über 50 m Rücken und 50 m Brust holten sie sich Bronze und in der Mehrkampfwertung reichte es für beide zur Silbermedaille.

30.Schwimmfest des SSV Waghäusel (29.07.02)

Bereits einen Tag vor dem Wettkampf fuhr der Nellinger Konvoi ins badische Waghäusel bei Bruchsal. Im schön gelegenen Rheintal-Freibad inspizierte die Mannschaft zuerst das unbekannte 50 m Becken, testete die Startblöcke und die 10 m Sprungturmanlage. Das Beachvolleyballfeld ist kurzum in Nellinger Besitz gewechselt und bis zum Abend nicht mehr verloren gegangen. Nach dem wir alle Utensilien in der angrenzenden Sporthalle verstaut hatten, gab der Holzkohlengrill schon die ersten Rauchzeichen ab. Mit Schweinehals und Roten begann ein lustiger Freiluftabend bis die blutsaugenden Rheintalschnaken uns in die Halle vertrieben. Nach gemeinsamem Frühstück belegten wir eine ruhige Ecke auf der sonnigen Liegewiese. Mit den Vorläufen über 50 m Freistil begann für uns der Wettkampftag. Uwe Füssel erkämpfte sich in 27: 60 sek den Startplatz für den Endlauf. Leider kam er da, wie viele andere, mit dem Starter nicht zurecht und konnte in 28:08 sek sein Vorlaufergebnis nicht bestätigen. Ein schnelles Rennen ist auch die 8 x 50 m Freistilstaffel geschwommen. Peter Kubon, Ulla Schänzle, Florian Schurz, Stephanie Clauss, Philipp Widmann, Tamara Koleczek, Mathias Redemann und Christine Clauss mussten sich in ihrem Lauf nur ganz knapp dem Mannheimer Team geschlagen geben. Insgesamt erreichte die TVN-Mannschaft 3 Ersteplätze, 8 Zweiteplätze und neunmal Rang drei. Medaillenwertung: Gold: Sebastian Petretschek 100 mS, 100 mR; Tim Staudenmaier 100 mB; Silber: Stephanie Clauss 100 mB, 100 mF, 100 mR; Uwe Füssel 100 mR; Peter Kubon 100 mS; Ulla Schänzle 100 mR; Tim Staudenmaier 100 mF, 100 mR; Bronze: Aga Bogdanowicz 100 mR; Christine Clauss 100 mB; Uwe Füssel 100 m; Tamara Koleczek 100 mF; Peter Kubon 100 mR; Matthias Redemann 100 mB; Ulla Schänzle 100 mF, 100 mB; Philipp Widmann 100 mB.

Nachwuchs-Schwimmfest des SSV Esslingen (13.07.02)

Bei schönstem Sonnenschein starteten 14 Nellinger Schwimmer beim Nachwuchs-Schwimmfest, im Freibad des SSVE, auf der Esslinger Neckarinsel. 23 neue Bestzeiten wurden von den Mädels und Jungs aufgestellt. Die grössten Leistungssteiger- ungen erzielten Ines Gebauer und Carina Leins über 100 m Freistil. Ines brachte die Stoppuhr neun Sekunden früher zum Stehen, bei Carina tickte die Uhr sieben Sekunden kürzer. Trotz den beachtlichen Leistungssteigerungen schaffte nur Tim Staudenmaier den Sprung aufs Sieger-treppchen. Tim erhielt eine Silbermedaille auf 50m Schmetterling und eine bronzene Plakette auf 50m Freistil.

Füssel Vierkampfsieger (13.07.02)

Der 22. Sprintertag des TV Plochingen im Reichenbacher Freibad wurde mit einem kräftigen Regenguss eröffnet. Doch rechtzeitig zu Beginn des Schwimmwettkämpfe ist die grossflächige Duscheinrichtung abgestellt worden und es klarte zunehmend auf. Auch beim 16köpfigen TVN-Team stellten sich freundlichere Gesichtszüge ein und neuer Tatendrang entfacht. Ein Doppelerfolg im Vierkampf durch Uwe Füssel und Peter Kubon in der offenen Männerklasse krönte die hervor-ragende Mannschaftsleistung. Auf Rang eins nach spannendem Finale schlugen Peter Kubon auf 50m Rücken und Philipp Widmann auf 50m Brust an. Neunzehn neue Rekordzeiten und 16 mal der Sprung aufs Siegertreppchen war die Bilanz des Sprintertages. Die Platzierungen: Gold Uwe Füssel Vierkampf; Peter Kubon 50m R; Philipp Widmann 50m B; Silber Uwe Füssel 50m R, 50m F; Peter Kubon Vierkampf; Philipp Widmann 50m S; Bronze Frederike Fabian 50m B; Tamara Koleczek 50m F; Peter Kubon 50m S; Lena Staudenmaier 50m R, 50m F; Tim Staudenmaier Vierkampf, 50m R, 50m F; Philipp Widmann 50m R.

Mit Schnulli und Schulschwänzer (03.06.02)

Bereits zum sechsten Mal war die Bergbauernschule, im hoch über dem Thunersee gelegenen Bergdörfchen Hondrich, der ideale Trainingsstützpunkt für die 36 Teilnehmer des TVN-Trainingslagers 2002. Bei überwiegend freundlichem Wetter und milden Temperaturen absolvierte das Schwimmteam täglich mehrere Trainingskilometer im schön gelegenen Freibad in der malerischen Spiezer Bucht. Unterstützung erhielt die Mannschaft durch Werner Graf, den freundlichsten Bademeister am Thuner See, der in allen Fragen immer hilfreich zur Hand ging und von der 2 ½ jährigen Anna-Lena, die wärmenden Tee in Becher füllte und mit Schnulli für die Schwimmer am Beckenrand bereitstellte. Ein besonderes Erlebnis wurde das gemeinsame Training mit unseren Schweizer Freunden vom Schwimmklub Thun. Anfangs stellte das vom Thuner Trainer Toni Bachmann geleitete Training die TVN-Schwimmer vor unbekannte Anforderungen. Da in unseren Trainingseinheiten eine Geschwindigkeitssteigerung nicht mit der Herzfrequenz überprüft wird waren die von Toni gewünschten Pulsschläge eine nicht bekannte Grösse. Beim anschliessenden Barbeque auf einer kleinen Insel im See entwickelten sich beim Lagerfeuer interessante Gespräche bis die Dunkelheit über die schneebe- deckten Gipfel von Eiger, Mönch und Jungfrau hereinbrach. Der 15 jährigen Alexandra vom SK Thun hat der Abend so gut gefallen, dass sie am nächsten Morgen die Schule schwänzte um mit den Nellingern noch einmal zu trainieren. Mit den Trimmelbacher Wasserfällen startete das Freizeitprogramm. Weitere Highlights dieser Trainingswoche waren, ein Fackelzug um den Hondricher Hügel, ein Besuch im Western Pub, ein Stadtbummel durch Bern und eine Thuner Disconacht.
Die Teilnahme am 9. Internationalen Schwimm-Meeting des SC Spiez gestaltete den sportlichen Höhepunkt. Mit 33 neuen Bestleistungen und acht gewonnenen schwarzen Schiefermedaillen wurden auf der 50m Bahn erfreuliche Ergebnisse geschwommen. Jörg Schänzle erhielt als ältester aktiver Schwimmer den Fossilpreis, ein Glas Honig zur Erhaltung der Frische.
Die Medaillengewinner: Theresa Körner Bronze 50m Brust; Killian Körner Silber 50m Brust und 50m Freistil; Frank Körner Gold 50m Rücken und 50m Schmetterling, Silber 50m Freistil; David Volkmann Gold 50m Brust und Bronze 50m Freistil.

Tarzan in Kirchheim? (18.03.02)

Wie bei den Südamerikanischen Dschungelmeister- schaften im Amazonasgebiet fühlten sich die Schwimmer und Zuschauer im Kirchheimer Hallenbad. Ausser Affengebrüll und Piranhas im Sportbecken war alles vorhanden. Bei Temperaturen weit über 30°C und extremer Luftfeuchtigkeit wurde die Kreismeisterschaft des Sportkreises Esslingen ausgeschwitzt. Trotz den widrigen äusseren Bedingungen drückten die 19 Nellinger Schwimmer, bei 80 Starts genau 50mal, ihre persönlichen Bestleistungen zum Teil stark nach unten. 17 Gold- 18 Silber- und 16 Bronze-medaillen bekamen die erfolgreichen TVN-Schwimmer überreicht. Auf Platz eins sprinteten: Stephanie Clauss 100m R,100m B, 100m F, 200mL ;Timo Krämer 100m B; Peter Kubon 100m R, 200m R; Sebastian Petretschek 100m R, 200m B; Matthias Redemann 100m B; Ulla Schänzle 100m B, 100m F, 200m F 200m B; Holger Werhan 100m S, 100m F; Philipp Widmann 200m B.

Kernen Cup 2002 (10.03.02)

Ein voller Erfolg war der diesjährige Kernen Cup Schwimmwettkampf für die Nachwuchs-schwimmer des TV Nellingen. 79 mal sprangen die Mädels und Jungs ins Wasser und schlugen mit 61 neuen Bestzeiten am Beckenrand an. In der Mannschaftswertung sprang dabei Rang 3 hinter Hegnach und Weinstadt heraus, die aber deutlich mehr Schwimmer am Start hatten. Die 4 x 50 m Freistilstaffel der Mädchen mit Carina Leins, Denisa Matei, Amelie Lehrmann und Theresa Körner sicherte sich mit Platz zwei eine Silbermedaille. Erfolgreichste Schwimmerin war Sina Krämer mit vier ersten Plätzen. Einen Gepäckträger benötigte Lisa Staudenmaier, denn mit einer Gold- und fünf Silbermedaillen hatte sie schon genug zu schleppen.
Mit Gold wurde ausgezeichnet:
Kilian Böttle 50m F, Marie-Christin Gabriel 25m F, Sina Krämer 50m R, 50m S, 100m F, 100m L, Amelie Lehrmann 100m L, Carina Leins 50m R, Chris Ratzel 50m R, 50m F, Lisa Staudenmaier 100m R. Eine Silbermedaille erhielt: Johannes Alber 50m B; Friederike Fabian 50m B; Carina Leins 50m B; Leonie Leins 50m B; Lena Staudenmaier 50m R, 50m F; Lisa Staudenmaier 50m B, 50m S, 100m F, 100m R, 100m F. Mit Bronze wurde geehrt: Philip-Daniel Maier 50m F; Andreas Mattes 50m B; Lena Staudenmaier 50m 50m B.

10. Internationale Coca-Cola Schwimmfest (27.01.02)

Spannung bis zum Finale herrschte beim 10. Schwimmfest um die Coca-Cola Pokale. Ausgelassen feierten dann auch die Teams des SSV Weingarten bei den Frauen und die SSG Filder-Neckar-Teck bei den Herren ihren Gesamtsieg. Die Schwimmerinnen des SV Blau-Gelb Dieburg wurden von der SSG Filder-Neckar-Teck auf Rang drei verwiesen. Bei den Männer setzte sich die TG Geislingen knapp vor den TV Nellingen auf den zweiten Platz. Die Mädels des TV Nellingen schüttelten in den Abschlussrennen ihre härtesten Verfolger ab und platzierten sich in Endklassement auf dem vierten Rang. Punktbeste Einzelschwimmerin wurde Katia Kunz von der SG Kornwestheim mit 54 Zählern. Im männlichen Bereich erzielte Kevin Bachmann, vom SC Thun ( CH ) mit 51, die meisten Punkte. Jahrgangsbester Schwimmer des TV Nellingen wurde Sebastian Petretschek. Auf Rang zwei beendeten Ulla Schänzle, Florian Schurz und Holger Werhan den Wettkampf. Stephanie Clauss und Timo Krämer erschwammen sich den dritten Platz.

21.Weihnachtsschwimmfest des TV Weinstadt (18.01.02)

Im letzten Wettkampf des Jahres 2001 sprangen für die Nellinger Schwimmer 10 Medaillen und 43 neue persönliche Bestzeiten, bei 74 Starts, heraus. Mit über 2000 Meldungen zog sich das Wettkampf- wochenende bis in die späten Abendstunden. Spannung erhielt die Veranstaltung durch zahlreiche Prämienläufe. Hierbei durfte der jeweils Laufschnellste ein Los ziehen und einen Sachpreis abholen. Das in stärkster Besetzung angetretene Nellinger Team überzeugte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in den Staffeln. Auf Platz 3 in 4:10,71 min schlug die 4 x 100m Freistilstaffel mit Holger Werhan, Florian Schurz, Peter Kubon und Uwe Füssel an. Noch einen Rang besser war die 8 x 50m Lagenstaffel mixed mit Peter, Tamara, Matthias, Daniel, Florian, Holger, Timo K., und Uwe. Sie erhielten für den 2.Platz einen Scheck über 50 Euro. Das zweite Team über 8 x 50m Lagen schwamm mit Sebastian, Anja, Stephanie, Anne-Marie, Christine Daniela, Ulla und Timo T. auf Rang vier. Aufs Siegerpodest durften: Stephanie Clauss Gold 200m Brust, Uwe Füssel Bronze 100m Rücken,, Peter Kubon Silber 100m Rücken, Sebastian Petretschek Bronze 100m Schmetterling Daniel Popescu Gold 200m Brust, Matthias Redemann Gold 200m Brust, Holger Werhan Gold 100m und Silber 50m Schmetterling.